Kanutour auf dem Sapina Fluss

Kanutour auf dem Sapina Fluss

Die Sapina gehört zu den schönsten, aber noch wenig erkundeten Feldlandflüssen in Masuren. Die Strecke ist einfach und auch für Anfänger geeignet. Auf der ganzen Länge vom Kruklin See (Kruglinner See), durch Patelnia, Gołdopiwo (Goldapgar See), Wilkus See, Pozezdrze (Possessern) See und Stręgiel See (Groß-Strengelner See) gelten die Regeln einer Stillzone (Verbot der Nutzung von Verbrennungsmotoren). Der geringe Verkehr macht diesen Fluss noch attraktiver. Die Dauer dieser Route ist von den Teilnehmern abhängig und kann von einem bis zwei Tagen variieren, inklusive einer Übernachtung am Zeltplatz oder in privaten Unterkünften in der Nähe vom Gołdopiwo See (Goldapgar See). Die eintägige, 18,5 km lange Kanufahrt beginnen wir an der Schleuse in Przerwanki (Przerwanken). Die zweitägige Variante sollte man direkt am Kruklin See gelegenen Waldzeltplatz, ca. 1 km vom Dorf Kruklin (Kruglanken) entfernt beginnen. Diese Strecke hat dann eine Länge von 32,5 km und endet im Ogonki Dorf (Ogonken) am Święcajty See (Schwenzait See). Während der Fahrt können wir die faszinierende Landschaft von Masuren bewundern. Die Waldufer mit ihren Lichtungen, wunderschönen grünen Wiesen und zauberhaften Seen tragen zu der geheimnisvollen Atmosphäre und Schönheit dieses Ortes bei, da diese nur vom Wasser aus zu sehen und zu besteigen sind. Die abwechslungsreiche Landschaft, und Uferlinie, das dichte und von zahlreichen Wasservögelarten bewohnte Schilf zieht nicht nur Kajakfans, sondern auch Liebhaber der wilden Natur an.

Hier buchen Sie eine Kajaktour in Masuren!