Paddeltour auf dem Krutinna Fluss

PADDELTOUR AUF DEM KRUTTINA FLUSS

Auf Krutinna

Auf Krutinna

Der Fluss Kruttina ist als einer der schönsten Wasserwege des Europäischen Flachlandes angesehen. Die Route ist interessant und differenziert. Es verläuft durch die Johannisburger Heide (Puszcza Piska) und ab Mokre See durch den Masurischen Landschaftspark. Die Flusslänge beträgt 102 km, darunter 60 auf stehendem Wasser. Auf der ganzen Strecke ist die wunderschöne Tier und Pflanzenwelt zu bewundern. Es ist keine Seltenheit auf der Strecke seltene Vogelarten zu treffen, wie z.B. See- oder Steinadler. Zu Sehenswürdigkeiten zählen die im Wasser auftretenden Schwämme und Rotalgen, die auf den Flussgrundsteinen „blutigen Flecken“ bilden. Das Flussufer ist von großen Eichen und hohen Kieferbäumen bewaldet. Auf der Strecke fährt man ebenfalls durch von kleinen Flusschen gebundenen Seen, die zu der Kruttina Fluss eingezählt werden.

Am Kruttina liegen sehr malerisch zum Flusswasser geneigte masurische Dörfer. Auf der Strecke fährt man durch Seerosenzonen und vielen Naturschutzgebiete, wie: „der Graureiher“, „die königliche Kiefer“ und „schwimmende Insel“. Das Treffen mit Wölfen im Park der Wilden Tiere in Kadzidłowo und der Besuch im Kloster der Altgläubigen mit einem wunderschönen Ikonostas in Wojnowo (Ekertsdorf) werden zweifellos ein großes Erlebnis sein. Die Strecke verläuft durch neun Seen. An der Stelle, wo Kruttina in Iznockie See hineinfließt wohnt der letzte König der Galindern, den man den Besuch abstatten kann.

Die Flusstiefe beträgt durchschnittlich 65 cm, die Flusssohle ist bewachsen von Wasserpflanzen und Seerosen. Die sandigen Ufer sind zugänglich. Im Wasser leben zahlreiche Fische und Krebse. Es ist ein Paradies für Angler und Wassersportler. Dem Ufer entlang verläuft eine schöne, beschattende Baumallee. Etwa 500 m von Dorf entfernt gleichmäßig in jede Richtung wachsen Mischwälder mit der Eichenvorherrschaft. Dank der günstigen Lage ist das Dorf Kruttina ein beliebtes Urlaubsziel. So schön wurde Kruttina in einer Schulchronik aus dem Jahre 1957 beschrieben. Im Ort blieb noch bezaubernde, etwas chaotische Holzbebauung. Kleine Parterrehäuser, manche mit Vorbau und Fensterladen, stehen mit Giebel und Fenster den Gassen gerichtet. In der alten Scheune aus dem Ende des XIX Jahrhunderts ist heutzutage der Sitz des Postamtes.

Buchung einer Tour auf dem Krutinna Fluss:

unter: http://masurenrad.de/Paddeln

Anfrage:

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Anzahl der Personen und Termin (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

RADURLAUB mit Fruehbucherrabatt sofort buchen!

WANDERURLAUB in Masuren- jetzt billiger!

HAUSBOOT mit 5% Rabatt für 2 Wochen buchen!